Vita von Inga Quistorf

2014

Souffleuse im Ernst Deutsch Theater, Hamburg, bei dem Stück 'JUMPY' von April de Angelis (deutschsprachige Erstaufführung) vom 16. Januar bis 16. Februar 2014 unter der Regie von Torsten Fischer. Mitwirkende: Ulli Maier, László I. Kish, Kristin Suckow, Désirée Nick, Inés Nieri, Susanne Jansen, Markus Gertken, Moritz Leu, Nico Ehrenteit.

2012/13

Souffleuse im Winterhuder Fährhaus bei dem Stück 'Die Lokomotive' von André Roussin, Bearbeitung und Regie Jürgen Wölffer vom 16.11.2012 bis 13.01.2013. Mit Anita Kupsch, Hans Peter Korff, Gisbert-Peter Terhorst, Konstanze Proebster, Lea Schobesberger und Daniel Mele.

2011

Gastspiel mit 'Belvedere' im Vaganten-Theater, Berlin.

2010

Winterhuder Fährhaus, Kontraste (Kleiner Saal): Souffleuse bei der Uraufführung 'Belvedere' von Ana.-Maria Bamberger mit Lutz Herkenrath, Marion Elskis und Antje Otterson. Regie: Hartmut Uhlemann.

2009

Hamburger Kammerspiele, Souffleuse 'Zeit der Zärtlichkeit', mit David Allers, Hans-Jörg Frey, Joanna Kitzl, Katrin Weisser, Daniela Ziegler, Regie: Christian Nickel.

2008

Inszenierung 'Hier sind sie richtig' für die DSV, Deutsche Schauspielvereinigung.

2007

Hamburger Kammerspiele: Souffleuse 'Mutters Courage' von George Tabori mit Nicole Heesters, Markus Gertken, Regie: Torsten Fischer.

2006

Inszenierung des Weihnachtsmärchens 'Der Froschkönig' für die Henneberg-Bühne in Poppenbüttel.

2005

Theater aus dem Koffer: Lesung zum 95. Geburtstag von Heinz Erhardt: 'Was es nicht alles gibt, zusammen mit Jasmin Buterfas und Udo Schönthier.

Hamburger Kammerspiele. Souffleuse 'In allen Ehren' mit Nicole Heesters, Michael Degen, Saskia Fischer, Elisabeth Degen, Regie: Kai Wessel.

Inszenierung des plattdeutschen Stückes 'Diamantenroulette' für die Henneberg-Bühne in Poppenbüttel.

2004

Inszenierung 'Ausreisser' für das Theater an der Marschnerstraße.

2002

Inszenierung 'Amaretto' für die DSV, Deutsche Schauspielvereinigung.

Redaktion / Moderation RADIO EILBEK (Patientenfunk im AK Eilbek-Hamburg) - ehrenamtliche Mitarbeit -

"Theater aus dem Koffer": Lesung "Der etwas andere Wiener Abend" mit Kai Henrik Möller und Inga (Lesung) musikalische Untermalung Heiko Quistorf (Akkordeon). Geschichten von Hugo Wiener.

2001

Regie bei Sprachaufnahmen zu dem Spielfilm 'Open Sky' - Erzähler: Reent Reins / Erzählerin: Daniela Ziegler

2000

Inszenierung 'Tu das nicht, Angelika' für die DSV, Deutsche Schauspielvereinigung.

Sehr erfolgreiche Auftritte mit Partnerin als Putzfrauenduo "Erna & Jutta"(Theater aus dem Koffer) Dialogregie bei Sprachaufnahmen zu dem Spielfilm "Open Sky". Erzähler: Franz-Josef Steffens.

Synchron- / Sprech - Training mit Kindern zwischen 7 -14 Jahren für Studio Hamburg als freie Mitarbeiterin.

1999

Erste Teilnahme an einem Workshop für Improvisationstheater mit der Gruppe "hidden shakespeare"- weitere Kursteilnahmen im Laufe der folgenden Jahre.

Erstellung der Dialog- und Hörbuchfassung (2 CD`s) von dem Kinderbuch: "Alles Kurtchen so viel Glück" von Ingrid Donath. Dialog- und Hörbuchfassung (1 CD) der Erzählung " Die Wolke Bambalou" von Ute Krauel. Erzähler in beiden Fällen: Rolf Becker

1998 - 2000

Regie-Übernahme für das Stück „KALTE PLATTE" bei Obdach-Fertig-Los e.V.(Erstes Hamburger Obdachlosen-Theater).

1996 und 1997

Mitwirkung im ersten Kinderstück der Bad Hersfelder Festspiele „DER RÄUBER" HOTZENPLOTZ" in der Rolle der „Großmutter" unter der Regie von Helmuth Stauss in der Stiftsruine.

1995 - 1997

Ensemble-Mitglied der Bad Hersfelder Festspiele unter der Intendanz von Volker Lechtenbrink. Leitung des Künstlerischen Betriebsbüros (KBB). Auftritte im Ensemble-Rahmenprogramm.

1989

Gründung einer eigenen Kleinkunstbühne Theater aus dem Koffer.

1984

Gründung des „Stadttheater Wandsbek" (1987 Neugründung unter dem Namen „Das kleine Hoftheater" in Erinnerung an die BP-Gruppe).

1984-1985

Zusätzlich Mitglied des Ensembles Theater an der Marschnerstraße.

1976-1984

Leitung der firmeneigenen BP (Benzin- und Petroleum)-Theatergruppe „Das kleine Hoftheater in der Abtei". Mit dieser Gruppe 1982 Teilnahme an einem Theaterfestival in Schiltigheim bei Straßburg (über Prof. Sonnendrücker).

1966 Geburt von Sohn Heiko. Inzwischen ein gefragter Musiker. Instrumente: Trompete, Flügelhorn, Akkordeon, Keyboard, darüberhinaus Arrangeur und freiberuflicher Musiklehrer.

Seit 1956 Theaterarbeit, überwiegend als Regisseurin. An die 70 Inszenierungen sind es inzwischen geworden. Dazu für Kinder: „DORNRÖSCHEN" - „DER RÄUBER HOTZENPLOTZ" und „RUMPELSTILZCHEN" (eigene Fassung).

Diverse Seminare für Improvisation und Pantomime bei Prof. Paul Sonnendrücker aus Straßburg. Mitwirkung als Gast bei seiner Produktion WILHELM TELL als Freilicht-Aufführung in Neugartheim bei Straßburg (französisch-deutsche Fassung). Text-Coach für französische Darsteller. Maskenbildnerin für ca. 45 Mitwirkende. Arbeit in der Kostümabteilung, Bühnenbau und als Darstellerin.

Kaufmännische Ausbildung mit Abschluß „Kaufmannsgehilfenbrief" vor der Handelskammer Hamburg.

Schon während der Lehrzeit nebenher mit großer Begeisterung Mitwirkung beim Amateurtheater.

Geboren 7. Oktober 1936 in Hamburg.

Während der gesamten Jahre:

Aufnahmeleitung für Film- und Fernsehen
Kleindarstellerin in diversen Film- und Fernsehproduktionen
(überwiegend beim NDR)
Synchronsprecherin
Texterin für Sketche aller Art
Fotoaufnahmen von Künstlern (Portraits)
Während der langjährigen Festanstellung bei den ALSTER STUDIOS hatte ich Gelegenheit-
über meine Aufnahmeleitertätigkeit hinaus- meine kaufmännischen Fähigkeiten auszuüben und auch organisatorisch
auf verschiedenen Gebieten (Jazz- Frühschoppen, Ausstellungen u.v.m. in den Studioräumen) zu arbeiten.
Ab 2005 Textcoach für Nicole Heesters bei "In allen Ehren", "Vita und Virginia", "Mutters Courage"